Schreib´Hölzer

die Schreib´Hölzer

Alle von mir angebotenen Stifte werden aus Treibholz, auch Schwemmholz genannt, gefertigt. Durch die Natureinwirkung des Wassers und dessen Strömungen, der Wind- und Sonnenenergie erlangt das Holz auf seiner Reise ein einmaliges Aussehen. Auch gehört die Leichtigkeit des Materials zu seinen Eigenschaften, weshalb es sich im Besonderen für die Gestaltung meiner Schreib´Hölzer eignet. Ich werde immer wieder gefragt, aus welchem Holz ein Stift gefertigt ist. Aufgrund der oben beschriebenen Veränderungen ist mir eine genauere Bestimmung jedoch kaum möglich.

Von Hand verlesen an Flüssen, Bächen und Seen im Allgäu und dessen  Umland, finden sie ihren Weg in meine kleine Werkstatt. Bei der Bearbeitung achte ich dabei auf eine Ausgewogenheit zwischen dem Erhalt bzw. der Hervorhebung der ursprünglichen Schönheit des Holzes und dessen Einsatz als einzigartiges Schreibgerät. Diese kann, je nach dem zu bearbeitenden Holzstück, in die eine oder andere Richtung variieren. Daher braucht es meinem Empfinden nach auch das direkte in die Hand nehmen und ausprobieren eines Schreib´Holzes, um den jeweils Stimmigen für sich zu erspüren. Dies entspricht auch meinem regionalen Denken, was, wie oben erwähnt, jedoch nicht bedeuten soll, dass Sie Ihr Interesse nicht auch über diesen Weg bekunden können.

Im letzten Schritt der Bearbeitung verwende ich ein hochwertiges (Bienen-)Wachs-Öl zur Oberflächenveredelung.

Zum Schreiben dienen Steckminen eines renommierten Schweizer Herstellers, die mit dem „Swiss Made“-Label ausgezeichnet sind. Diese können bei Bedarf einfach ausgetauscht werden und über den Fachhandel oder direkt über mich bezogen werden.

Für weitere Informationen bitte auf das jeweilige Bild klicken

 

schlicht und praktisch

 

 

Ab-Zweige

für alle, die gerne mal um die Ecke denken –

und es jetzt zu Papier bringen wollen.

 

Verwurzeltes

 

Innenschau

Hier finden Sie Schreib´Hölzer, die ihr Innerstes offenbahren

und uns damit seltene und besondere Einblicke gewähren.

 

Dynamik pur

Von der Auswahl bis zur Formfindung aufwendig bearbeitete Einzelstücke aus

der Schnitzerei

 

Neulinge

frisch aus der Manufaktur – und noch nicht beschriftet